Moscheebesuch


Sie sind herzlich willkommen zu einem Besuch der Moschee.


Richtlinien beim Moscheebesuch

Seien Sie als Gast in der Moschee herzlich willkommen. Vielleicht ist dies Ihr erster Besuch einer Moschee und Sie fragen sich: "Was soll ich bei einem solchen Besuch beachten?" Um die häufigsten Fragen zu beantworten, haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Was ist eine Moschee?

Die Moschee ist ein Gotteshaus und eine Gebetsstätte für Muslime. Sie ist auch Begegnungsstätte der Gemeinde, in der Unterricht und Gespräche stattfinden sowie gesellschaftliche Anlässe gemeinsam gefeiert werden. Zu den wichtigsten Gottesdiensten, die in der Moschee abgehalten werden, zählen die täglichen fünf Gebete, das Freitagsgebet und die Festgebete.

Am Eingang der Moschee. Wie geht es weiter?

Willkommen, treten Sie ein! Bitte ziehen Sie vor dem Eintreten in den Gebetsraum Ihre Schuhe aus und stellen Sie sie im Schuhregal ab. Der Grund dafür ist der Teppichboden, auf dem Muslime ihre Gebete verrichten und dessen Reinheit und Sauberkeit für diesen Zweck gewährleistet sein muss.

Wie soll ich mich auf einen Moscheebesuch vorbereiten?

In manchen Moscheen werden Kopfbedeckungen für Frauen zur Verfügung gestellt. Es wäre schön, wenn Sie als Frau entsprechend gekleidet wären, d.h. zumindest die Oberarme und Beine bis unter die Knie bedeckt und im Idealfall auch eine Kopfbedeckung. Natürlich wird auch von Männern erwartet, dass sie nicht in "Strandkleidung" zur Moschee kommen. Es ist nicht üblich, dass Männer und Frauen sich die Hände schütteln.

Was ist in der Moschee zu beachten?

Wie oben erwähnt, ist die Moschee hauptsächlich eine Gebetsstätte für Muslime. Deswegen sollte man betende oder Qur'an lesende Leute nicht stören, indem man z.B. zu laut redet oder sich während des Gebets vor sie stellt oder vorbei geht.

Was sind unsere Ziele?

  • Islamische Architekturkunst aufzeigen und erläutern
  • Muslimisches Leben im Alltag vorstellen
  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Vorurteile abbauen und Gemeinsamkeiten entdecken
  • Steigerung gegenseitiger Wertschätzung
  • Fragen (auch kritische) zum Islam authentisch beantworten
  • Perspektivenwechsel ermöglichen
  • Dialoge und Freundschaften fördern 

Natürlich sind all Ihre Fragen herzlich willkommen!